Melodymat

video

Melodymat, 2019
Keramik, Elektronik mit Bewegungssteuerung, Sound, Lautsprecher, schwarzer Samt, Holz Gesamtgröße: 130 x 70 x 70 cm
Ausstellungsansichten:
1. Kulturfestspiele (KulturSchlagLicht), Saal „Oktogon“ im Schloß Neuhaus (Lübben), 2019
2. Kunstverein Hochrhein / Villa Berberich, 2020

Der “Melodymat” ist ein interaktives kinetisches Klangobjekt. Der Besucher kann auf einer Auflagefläche die Kugel direkt rollen. Je nachdem, wie die Kugel liegt, hört man einen anderen Klang. Durch die Art und Weise, wie man die Kugel bewegt ist es möglich neue eigene Klangvariationen zu erzeugen. Insgesamt gibt es annähernd 70 verschiedene Einzelklänge.
Der Titel der Arbeit, “Melodymat”, wurde inspiriert von dem Film “Der Schläfer” von Woody Allen. Er bildet im weitesten Sinn ein Zitat auf den “Libidomat” aus dem Film.
 Der Hauptdarsteller wird nach einer Operation “eingefroren” und 200 Jahre später wieder aufgetaut. Die Welt hat sich verändert. Der Libidomat ist in dieser Welt ein Kugelobjekt, dass die Menschen in der Zukunft brauchen, um Lust zu verspüren.