SecretPower

Secret Power – Top Secret, 2016
Holz, Spionspiegelglas, Bewegungsmelder, Elektronik, Lampen, keramische Handgranaten gebrannt, vergoldet und platiniert
ca.95 x 95 x 82 cm

Die Arbeit Secret Power – Top Secret (2016) ist eine Vitrine mit Spiegelaufsatz, in der auf den ersten Blick nichts zu sehen ist, außer die Reflexion des Besuchers und des Ausstellungsraumes.
Nähert sich der Betrachter nun dem Objekt löst er durch einen Bewegungssensor einen Lichtmechanismus im Innern der Vitrine aus. Langsam erscheint Licht, bleibt kurz auf dem Höhepunkt und verschwindet langsam wieder.
Im Innern wird durch das Licht für kurze Zeit eine Ansammlung von vergoldeten und platinierten keramischen Handgranaten sichtbar, die sich wiederum vervielfältigt widerspiegeln. Eine ästhetische Sprengkraft, die geheimgehalten wird.
Ein Hinweis auf verschwenderische Kosten jeglicher Kriegsführung und ein Kunstobjekt, das sich dem Betrachter zuerst verschließt.
Nachdem das Licht wieder langsam runtergefahren ist, bleibt der Betrachter zurück, der sich am Ende wieder nur selbst spiegelt in der Vitrine.